LKW

  • H0 Pritschenwagen Plane Goliath-Werke

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 22 x 25 mm Hersteller: Auhagen

    25,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Pritschenwagen Plane Fernmeldedienst

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 22 x 25 mm Hersteller: Auhagen

    24,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Pritschenwagen Plane Deutsche Post

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 22 x 25 mm Hersteller: Auhagen

    24,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Luxusbus hellgrüngrau

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>50 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    22,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Pritschenwagen Plane grau

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 20 x 23 mm Hersteller: Auhagen

    24,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Pritschenwagen Plane hellrot

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 20 x 23 mm Hersteller: Auhagen

    24,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Pritschenwagen Plane blaugrün

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 20 x 23 mm Hersteller: Auhagen

    24,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Luxusbus hellkoralle

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>50 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    22,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Luxusbus hellblaugrau

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>50 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    22,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Kombi Bestattungswagen

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>50 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    23,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Kombi grau

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>50 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    18,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Kombi rot

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>50 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    18,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Kastenwagen Fernmeldedienst

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    21,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Kastenwagen Deutsche Post

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    21,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Kastenwagen DRK-Blutspendedienst

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    22,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Kastenwagen blau

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    18,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Kastenwagen weinrot

    Goliath Express 1100<br>Fertigmodell mit detaillierter Bedruckung<br>Gegen Ende der 50er Jahre produzierte Carl F. W. Borgward in seinem Goliath-Werk in Bremen den sehr modern konstruierten Goliath Express 1100. Die Fahrzeuge waren in den 50er Jahren als ungewöhnlich vielseitig und leistungsfähig bekannt.<br>Als Kastenwagen zählte der Express mit einem fast 6 m³ umfassenden Laderaum zu den größten Lieferfahrzeugen seiner Klasse. Durch eine breite Hecktür und eine seitliche Doppeltür ließ sich der Wagen sehr bequem beladen, und man konnte mit ihm annähernd eine Tonne an Ladegut transportieren. Mit diesen Eigenschaften bot sich der Goliath Express für vielfältigste Beförderungsaufgaben an.<br>Zusätzlich liegen dem maßstäblichen Modell Kennzeichen und Rückspiegel zur Selbstmontage bei.<br>52 x 18 x 20 mm Hersteller: Auhagen

    18,90 €*

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Auswahlkriterien entsprechen.

* Alle Preise inkl. USt. zzgl. Versand

  • Robur Garant K 30 Mitropa

    Verkaufswagen und Lieferwagen der 1916 gegründeten MITteleuROPäischen Schlaf- und Speisewagen Aktiengesellschaft. Mit der Gründung des Unternehmens sollte die Dominanz der französisch/ belgischen Inte ...

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Mercedes O-3500 Deutsche Post Fahrschule

    Früher verfügte die Deutsche Post auch über eigene Fahrschulen. So wurde der O-3500 beispielsweise auch als Fahrschulfahrzeug der Deutschen Post für die innerbetriebliche Ausbildung eingesetzt. Ob man hier dem Schüler auch eine Zuckertüte überreicht??? Wohl eher nicht!

    17,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Robur Garant K 30 Lufthansa

    Blauer Lieferwagen der Deutschen Lufthansa in der DDR. In den 50er und 60er Jahren musste das immer mehr aufkommende Luftfrachtgut transportiert werden, der geräumige Robur bot dafür viel Platz. Deutsche Lufthansa DDR / Interflug<br>In Abstimmung mit der sowjetischen Botschaft wurde am 28. April 1955 ein Beschluss des Präsidiums des Ministerrates der DDR vom 27. April 1955 mit dem folgenden Wortlaut veröffentlicht: »Zur Durchführung des zivilen Personen- und Frachtluftverkehrs ist mit Wirkung vom 1. Mai 1955 die Deutsche Lufthansa zu gründen. Die Deutsche Lufthansa untersteht dem Ministerium des Innern.« Das im April 1955 zwischen der UdSSR und der DDR unterzeichnete Abkommen zur Überlassung des Flugplatzes Schönefeld als Zentralflughafen war somit in Kraft gesetzt. Mit der Ernennung der ersten Betriebsleitung der Deutschen Lufthansa durch den Ministerrat am 1. Juli 1955 gilt dieser Tag als Gründungstag der Deutschen Lufthansa GmbH der DDR. Es gab jedoch keinerlei rechtliche Verbindung mit der Deutschen Lufthansa AG im Westen. Schon 8 Jahre nach Gründung der Fluggesellschaft wurde sie 1963 wieder liquidiert und später von der Interflug weitergeführt.

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB Unimog U 430 / flache Pritsche

    29,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Robur Garant K30 Kundendienst Robur Werk

    Wer nicht wirbt stirbt! Das augenfällige Kundendienstfahrzeug des Roburwerks Zittau der DDR war auch als Werbefahrzeug auf Messen sowie im Ausland unterwegs.

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Langholzanhänger Zirkus Busch

    »Hereinspaziert, die Vorstellung beginnt...« Die letzten Requisiten wurden angeliefert und stehen jetzt am Seiteneingang des großen Zeltes. Mit Zirkus Busch ist auch eine lange Geschichte mit Auf und ...

    8,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 MK IFA Service Instruc.

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern diente das Möbelkoffer ...

    29,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo Koffer, Milchwagen HO Zwickau

    Der Milchblitz für Zwickau. In den späten 50ern und Anfang der 60er Jahre fuhr das Vorbild dieses Modells in Zwickau und Umgebung die Bevölkerung der DDR an, um frische Milch und leckere Milchprodukte feil zu bieten. Der Verkauf fand direkt aus dem Wagen statt.

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 LA/PV Messe Safari

    Der Grundtyp einer großen Palette von Nutzfahrzeugen der 5t-Nutzmasseklasse aus Ludwigsfelde war das Pritschenfahrzeug W50L. Seit 1965 gebaut und ständig weiterentwickelt hat sich der 2-achsige Frontlenker bei in- und ausländischen Abnehmern bewährt. Im Jahr 1983 wurde die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) für das allradgetriebene Pritschenfahrzeug mit der verstärkten Pritsche erteilt. Als Zugmittel und Transportfahrzeug für Material und Personen war diese Fahrzeugversion unter anderem beim Militär im Einsatz. Auf der Leipziger Messe wurde das Fahrzeug bereits 1982 mit der im Modell nachgebildeten Beschriftung ausgestellt. Als Zielmarkt der späteren Blechpritsche waren Länder wie der Irak und Iran festgelegt, um Devisen durch den Export der Fahrzeuge einzunehmen.

    27,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 MK Möbelspedition

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern diente das Möbelkofferfahrzeug W50L MK. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal, wie z.B. beim Möbeltransport, notwendig war. Ein typischer Lastzug zum Möbeltransport umfasste neben dem W50L MK den dazu passenden Möbelanhänger der HL70/80 Reihe. Das Original zum Modell war in einem DEFA-Film zu sehen.

    28,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 LA Expedition Mexiko beige

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern wurde das auch beim Möbelkofferfahrzeug W50L MK eingesetzte Speditionsfahrerhaus verwendet. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal, wie z.B. beim Möbeltransport, notwendig war. Natürlich ist ein solches Fahrerhaus, kombiniert mit dem Allradfahrgestell auch praktisch für eine Expeditionstour nach Mexiko. Mit 350 Erzeugnissen aus 176 Betrieben der DDR ging es 1968/69 auf große Lateinamerika Werbe- und Testfahrt. Sponsor und Organisator war die Berliner Interwerbung GmbH. Die zu dieser Zeit in Mexiko nahezu unbekannte Frontlenkerbauweise des W50 brachte die beabsichtigete Aufmerksamkeit während der gesamten Tour.

    27,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 LA/PV GST

    Der Grundtyp einer großen Palette von Nutzfahrzeugen der 5t-Nutzmasseklasse aus Ludwigsfelde war das Pritschenfahrzeug W50L. Seit 1965 gebaut und ständig weiterentwickelt hat sich der 2-achsige Frontlenker bei in- und ausländischen Abnehmern bewährt. <br>Im Jahr 1983 wurde die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) für das allradgetriebene Pritschenfahrzeug mit der verstärkten Pritsche erteilt. Als Zugmittel und Transportfahrzeug für Material und Personen war diese Fahrzeugversion unter anderem beim Militär im Einsatz. Auf der Leipziger Messe wurde das Fahrzeug bereits 1982 mit der im Modell nachgebildeten Beschriftung ausgestellt. Als Zielmarkt der späteren Blechpritsche waren Länder wie der Irak und Iran festgelegt, um Devisen durch den Export der Fahrzeuge einzunehmen. Das Pritschenfahrzeug wurde auch von der GST (Gesellschaft für Sport und Technik) genutzt. Neben Mannschaftstransportern in Buna-Grün gab es auch dieses sandfarbene Fahrzeug im Bereich Motorsport bei Motorrad-Veranstaltungen.

    29,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W 50 PV BBG Eberswalde

    Der Grundtyp einer großen Palette von Nutzfahrzeugen der 5t-Nutzmasseklasse aus Ludwigsfelde war das Pritschenfahrzeug W50L. Seit 1965 gebaut und ständig weiterentwickelt hat sich der 2-achsige Frontlenker bei in- und ausländischen Abnehmern bewährt. Im Jahr 1983 wurde die ABE (Allgemeine Betriebserlaubnis) für das allradgetriebene Pritschenfahrzeug mit der verstärkten Pritsche erteilt. Als Zugmittel und Transportfahrzeug für Material und Personen war diese Fahrzeugversion vorrangig bei den bewaffneten Organen im Einsatz. Das nachgebildete Fahrzeug war bei der Barnimer Busgesell-schaft (BBG) als Servicefahrzeug im Einsatz. Eingesetzt wurde es sowohl im Winterdienst als auch zur Hilfeleistung bei technischen Effekten der Busflotte.

    27,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA S4000 TLF Straßenmeisterei

    Der S4000 als Tanklöschfahrzeug wurde 1959 – 1967 produziert und besaß ein Fahrerhaus mit Mannschaftskabine für 6 Mann Besatzung. Im Geräteraum wurden alle Geräte wie Pumpe und Schnellangriffseinrichtung integriert, auf dem begehbaren Dach befanden sich 2 Steckleitern. Die Produktion erfolgte bis 1965 im »VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt«, danach im »VEB Feuerlösch-gerätewerk Luckenwalde«. Die Fahrzeuge aus Luckenwalde sind an der glatten Gestaltung der Kabine erkennbar, die Fahrzeuge aus Jöhstadt haben unter den Seitenfenstern eine Sicke. Das Modell bildet die Version aus Luckenwalde nach. Die Produktion endete aufgrund der Ablösung durch das 1969 neu entwickelte W50 LA TLF 16 auf Allradfahrgestell.<br>Vereinzelt kamen die S4000 TLF-Fahrzeuge auch in den zivilen Einsatz. Bei der Straßenmeisterei erhielt das Fahrzeug eine orange Lackierung.

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W 50 LA Expedition Mexico

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern wurde das auch beim Möbelkofferfahrzeug W50L MK eingesetzte Speditionsfahrerhaus verwendet. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal, wie z.B. beim Möbeltransport, notwendig war. Natürlich ist ein solches Fahrerhaus, kombiniert mit dem Allradfahrgestell, auch praktisch für eine Expeditionstour nach Mexiko. Mit 350 Erzeugnissen aus 176 Betrieben der DDR ging es 1968/69 auf große Lateinamerika Werbe- und Testfahrt. Sponsor und Organisator war die Berliner Interwerbung GmbH. Die zu dieser Zeit in Mexiko nahezu unbekannte Frontlenkerbauweise des W50 brachte die beabsichtige Aufmerksamkeit während der gesamten Tour.

    27,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 ZSK gelbes Fahrerhaus

    Das vom W50 bekannte Baugruppensystem wurde auch beim L60 übernommen. Dadurch waren verschiedene Aufbauvarianten mit einem Basisfahrgestell kombinierbar. Die vom W50 bekannten Aufbauten, wie Dreise...

    32,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA S4000 TLF »BVB« orange

    Der S4000 als Tanklöschfahrzeug wurde 1959 – 1967 produziert und besaß ein Fahrerhaus mit Mannschaftskabine für 6 Mann Besatzung. Im Geräteraum wurden alle Geräte wie Pumpe und Schnellangriffseinrichtung integriert, auf dem begehbaren Dach befanden sich 2 Steckleitern. Die Produktion erfolgte bis 1965 im »VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt«, danach im »VEB Feuerlösch-gerätewerk Luckenwalde«. Die Fahrzeuge aus Luckenwalde sind an der glatten Gestaltung der Kabine erkennbar, die Fahrzeuge aus Jöhstadt haben unter den Seitenfenstern eine Sicke. Das Modell bildet die Version aus Luckenwalde nach. Die Produktion endete aufgrund der Ablösung durch das 1969 neu entwickelte W50 LA TLF 16 auf Allradfahrgestell. Bei der Feuerwehr ausrangierte Fahrzeuge wurden teilweise bei Straßenmeistereien oder Verkehrsbetrieben als Gerätewagen weiter genutzt. Das nachgebildete Fahrzeug gehört zu den Berliner Verkehrsbetrieben und trägt noch das ältere BVG-Logo.

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 ETK Irak Beutefahrzeug

    Der Ersatzteilkoffer (ETK) wurde als Aufbau neben dem W50 auch für den L60 verwendet. Da diese Fahrzeuge auf Allradfahrgestellen aufgebaut wurden, waren die Fahrzeuge sehr geländegängig und hatten ein großes Ladevolumen. In den 80er Jahren wurde ein großer Anteil der Produktionsleistung in Ludwigsfelde für den Export genutzt, um mit den Fahrzeugen auf Fahrgestellen des W50 und L60 Devisen einzunehmen. Sie wurden in nennenswerter Stückzahl in der militärischen Variante in Länder wie Ägypten, Iran oder Irak exportiert. Dort waren sie aufgrund der günstigen Beschaffungspreise sehr beliebt. Im Krieg zerstörte Fahrzeuge wurden oft auf dem Schlachtfeld hinterlassen, da eine Bergung und Reparatur sich nicht lohnten. Durch amerikanische Streitkräfte erbeutete Fahrzeuge wurden weiter genutzt und provisorisch gekennzeichnet, um nicht Ziel der eigenen Truppen zu werden.

    33,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 ETK Irak gealtert

    Der Ersatzteilkoffer (ETK) wurde als Aufbau neben dem W50 auch für den L60 verwendet. Da diese Fahrzeuge auf Allradfahrgestellen aufgebaut wurden, waren die Fahrzeuge sehr geländegängig und hatten ein großes Ladevolumen. <br>In den 80er Jahren wurde ein großer Anteil der Produktionsleistung in Ludwigsfelde für den Export genutzt, um mit den Fahrzeugen auf Fahrgestellen des W50 und L60 Devisen einzunehmen. Sie wurden in nennenswerter Stückzahl in der militärischen Variante in Länder wie Ägypten, Iran oder Irak exportiert. Dort waren sie aufgrund der günstigen Beschaffungspreise sehr beliebt. Im Krieg zerstörte Fahrzeuge wurden oft auf dem Schlachtfeld hinterlassen, da eine Bergung und Reparatur sich nicht lohnten. Das Modell wurde mit Rostspray in einen gebrauchten Zustand eines solchen zurück gelassenen Fahrzeuges versetzt.

    33,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 DSK Schneepflug BVB

    Das vom W50 bekannte Baugruppensystem wurde auch beim L60 übernommen. Dadurch waren verschiedene Aufbauvarianten mit einem Basisfahrgestell kombinierbar. Die vom W50 bekannten Aufbauten, wie Dreiseitenkipper, Zweiseitenkipper oder Schwerhäckselaufbau waren auch auf dem L60-Fahrgestell mit 3200mm Radstand einsetzbar. Fahrzeuge auf L60 mit Dreiseitenkipper-Aufbau sind auch heute noch in landwirtschaftlichen Betrieben Ostdeutschlands im Einsatz. Die gewählte Variante der Berliner Verkehrsbetriebe BVB wurde in den Wintermonaten auch zum Schneeräumen auf dem Betriebsgelände eingesetzt und konnte dafür mit dem leichten Seitenräumer (LSR) ausgestattet werden.

    34,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA G5´56 Kofferwagen Kundendienst EGW

    Dieses besondere Einzelstück war, bevor es in die Kundendienstabteilung des VEB Kraftfahrzeug EGW-Werkes Werdau (Ernst Grube Werk Werdau) kam, in beiger Lackierung in Ägypten unterwegs. Dort wurde es für Kraftwagen des Werdauer Werkes als Werbefahrzeug eingesetzt sowie zur Kunden-Akquirierung und die daraus resultierenden Verkaufsabschlüsse.

    28,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2, Kasten LPG Ernteversorgung

    In der DDR wurde die Versorgung der Arbeiter auf dem Feld gut organisiert. Dafür wurden von den Konsumgenossenschaften spezielle Ernteversorgungs-Fahrzeuge angeschafft und speziell ausgestattet. Damit fuhr man während der Erntezeit an die Felder, um die Bauern mit Lebensmitteln und Getränken zu versorgen. Die Miniatur ist eine Nachbildung eines solchen Fahrzeuges.

    19,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Koffer HO

    Die Framo Kofferwagen setzte man in der DDR zum Transport von Lebensmitteln, Backwaren usw. ein. Einige Koffer wurden auch mit einer Art Thermobeschichtung ausgestattet, um damit problemlos verderblic ...

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Pritsche mit Kran

    Framo als Abschleppwagen. Diese Kräne entstanden in einer Kleinstauflage meist in Eigenregie von verschiedenen PGH Instandsetzungsfirmen für KFZ Reparaturen. Selbst heute, lange Zeit nach der Wende...

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Pritsche / Plane blau

    In den Jahren 1954-1961 lief der Kleintransporter V901/2 in den VEB Barkas-Werken Karl-Marx-Stadt (bis 1956 Framo in Hainichen) zunächst als Framo und ab 1957 als Barkas vom Band. Unter Beibehaltung der Technik wurde der Dreivierteltonner 1954 äußerlich neu gestaltet und zum Typ V 901/2 weiterentwickelt. Ebenso wie sein Vorgänger war der beliebte Kleintransporter in verschiedenen Varianten lieferbar, wie beispielsweise als Kastenwagen, Halbbus, Bus, Pritschenwagen und mit Sonderaufbauten für Polizei, Post und diverse Handelsorganisationen. Die Höchstgeschwindigkeit des im Zeitgeist der 1950er Jahre gestylten Transporters betrug 75-82 km/h. Obwohl damit der Inlandsbedarf des Transporters nicht gedeckt werden konnte, wurde er dennoch nach Holland, Belgien, Finnland und Ungarn exportiert und auch dort konnte die Nachfrage nicht annähernd abgedeckt werden. Aufgrund akuten Mangels an Kleintransportern wurden in der DDR selbst Ende der 1980er Jahre noch zahlreiche V901/2 im Alltag genutzt. Verschlissene oder beschädigte Fahrzeuge konnten dank fortlaufender Ersatzteilproduktion und der bewährten Rahmenbauweise kurzfristig wieder instand gesetzt werden. Vom Typ V901/2 wurden insgesamt 25.604 Stück hergestellt. Das Modell des Framo, der mittlerweile Oldtimerstatus erreicht hat, ist auf jeden Fall leichter erhältlich, als sein großes Vorbild es je war. Scharfe Konturen sowie feinste Bedruckungen von Zierleisten, Türgriffen und Kühlergrill lassen das beliebte Fahrzeug wieder aufleben. Der Framo-Pritschenwagen ist mit und ohne Plane ein ganz besonderes Sammlermodell mit Liebe zum Detail.

    17,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Kastenwagen Barkas Werke

    Kundendienstfahrzeug der Barkaswerke Hainichen um 1957 .

    19,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Ford Modell AA Lufthansa

    Historischer Eildienstwagen der 20er Jahre, er brachte Luftfrachtgüter und Eilpakete direkt zum Flugzeug aufs Rollfeld, um diese dort direkt in den Frachtraum des Flugzeugs umzuladen. Deutsche Lufthansa<br>Bei der Einweihungsfeier der Strecke Dresden-München gebrauchte die Vorgängerfluggesellschaft Junkers Flugverkehr den Namen Lufthansa. Der 1924 erstmals verwendete Name Lufthansa (anfangs noch Luft Hansa) stellte eine Reverenz an die Hanse (Zusammenschluss niederdeutscher Kaufleute im Mittelalter) dar – das althochdeutsche Wort »Hansa« war gleichbedeutend mit »Schar« im Sinne einer Gruppe. Am 6. April 1926 wurde dann durch den Zusammenschluss der beiden Fluggesellschaften Junkers Luftverkehr AG und Deutscher Aero Lloyd AG die erste Fluggesellschaft Deutsche Luft Hansa AG mit Sitz in Berlin gegründet. Aufgrund des eigentümlichen Firmenlogos bezeichnet man die Deutsche Lufthansa auch gerne als »Kranich-Airline«. Ab den 1990er Jahren wuchs die Deutsche Lufthansa AG zu einem großen Luftverkehrs-Konzern heran. Es entwickelten sich verschiedene Geschäftsbereiche, die als eigenständige Tochtergesellschaften agieren, wie: Lufthansa Cargo AG (Luftfracht), Lufthansa Technik AG (Flugzeugwartung) und LSG Service Holding AG (Catering). Ab 2000 wurden folgende europäische Fluggesellschaften übernommen: Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings, Swiss International Air und Teile der Air Berlin. Heute ist die Deutsche Lufthansa AG die größte deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Köln. Die beiden wichtigen Drehkreuze befinden sich am Frankfurter Flughafen und am Flughafen München. Eine rechtliche Verbindung zur Deutschen Lufthansa der DDR bestand jedoch nie.

    14,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Ford Modell AA rot

    Im Dezember 1927 wurde der Nachfolger des legendären Ford T der Öffentlichkeit präsentiert – das Interesse an dem neuen Ford war überwältigend. Auf der großen Promotion-Tour durch Amerika hatten sich mehr als 25 Millionen Menschen diese Neuhei angesehen und das in nur knapp einer Woche. Bis Weihnachten waren mehr als eine halbe Million Bestellungen eingegangen. Trotz seiner relativ kurzen Entwicklungszeit erwies sich der Ford A moderner und komfortabler als seine Vorgänger. Es wurden serienmäßig einige technische Neuentwicklungen eingebaut: u.a. hydraulische Stoßdämpfer und Windschutzscheiben aus Sicherheitsglas. Den Ford A gab es in verschiedenen Versionen: Limousine, Coupé, Cabriolet und als Lieferwagen mit unterschiedlichen Aufbauten. Ab dem mittleren Radstand (1311/2 inch = 334 cm) war die exakte Bezeichnung »Ford AA«. Die Deluxe-Ausführung, u.a. mit Innenbeleuchtung des Laderaums, Kühlergrill und Scheinwerfer aus rostfreiem Stahl, kostete laut Preisliste vom 1. September 1931, 590 US$.<br><br>Das Modell dieses beliebten Transporters hat viele edle Chromteile wie: Stoßstange, Trittbrett (hinten) und Kühlergrill inkl. Scheinwerfer. Sogar das seitlich angesteckte Ersatzrad inkl. Felge wurde realisiert.

    13,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Ho DRW 3=6, Praum

    Nostalgisches Lieferfahrzeug der Firma Praum in Friedrichsdorf/Taunus. Das Traditionsunternehmen wurde 1850 von dem gelernten Bäcker und Müller Friedrich Wilhelm Praum in Friedrichsdorf gegründet. Das beliebte zweifach gebackene Hefegebäck (Zwieback) entwickelte sich sehr schnell zum Verkaufsschlager und wurde im Tragekorb zu Fuß in die umliegenden Ortschaften geliefert, später mit dem Zug in Blechkästen oder in Dosen quer durch Deutschland. Das Unternehmen blickt nun auf 170 Jahre Firmengeschichte zurück. Durch die Erfahrung des Unternehmens und der Mitarbeiter und die Verwendung wertvollster Zutaten und hochwertiger Rohstoffe ist das Traditionshaus auch heute noch gut im Rennen.

    9,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Daimler-Lastwagen

    Was wäre die Welt und die Zukunft ohne Visionäre und Erfinder. In der 1882 in Cannstatt gegründeten Versuchswerkstatt entwickelte Gottlieb Daimler mit seinem Angestellten Wilhelm Maybach recht bald...

    31,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • DKW 3=6, Kastenwagen Lufthansa

    Historischer Minibus der Lufthansa in der typisch gelb/blauen Lackierung mit Kranich-Logo. In den 50er Jahren wurden solche Busse für die Beförderung von Passagieren oder auch des Gepäcks zum oder vom Flugzeug eingesetzt. Deutsche Lufthansa<br>Bei der Einweihungsfeier der Strecke Dresden-München gebrauchte die Vorgängerfluggesellschaft Junkers Flugverkehr den Namen Lufthansa. Der 1924 erstmals verwendete Name Lufthansa (anfangs noch Luft Hansa) stellte eine Reverenz an die Hanse (Zusammenschluss niederdeutscher Kaufleute im Mittelalter) dar – das althochdeutsche Wort »Hansa« war gleichbedeutend mit »Schar« im Sinne einer Gruppe. Am 6. April 1926 wurde dann durch den Zusammenschluss der beiden Fluggesellschaften Junkers Luftverkehr AG und Deutscher Aero Lloyd AG die erste Fluggesellschaft Deutsche Luft Hansa AG mit Sitz in Berlin gegründet. Aufgrund des eigentümlichen Firmenlogos bezeichnet man die Deutsche Lufthansa auch gerne als »Kranich-Airline«. Ab den 1990er Jahren wuchs die Deutsche Lufthansa AG zu einem großen Luftverkehrs-Konzern heran. Es entwickelten sich verschiedene Geschäftsbereiche, die als eigenständige Tochtergesellschaften agieren, wie: Lufthansa Cargo AG (Luftfracht), Lufthansa Technik AG (Flugzeugwartung) und LSG Service Holding AG (Catering). Ab 2000 wurden folgende europäische Fluggesellschaften übernommen: Air Dolomiti, Austrian Airlines, Brussels Airlines, Eurowings, Swiss International Air und Teile der Air Berlin. Heute ist die Deutsche Lufthansa AG die größte deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Köln. Die beiden wichtigen Drehkreuze befinden sich am Frankfurter Flughafen und am Flughafen München. Eine rechtliche Verbindung zur Deutschen Lufthansa der DDR bestand jedoch nie.

    9,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Citroen H Roncalli Steet Food

    15,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Citroen H, Coffe and Crepes

    Was wäre ein Jahr- oder Weihnachtsmarkt ohne Crepes und Kaffee. Bevor oder nachdem man ein Bier, Glühwein oder sonstiges getrunken hat, braucht man wieder etwas Solides. Der farbharmonische Citroën lädt zu einem gemütlichen Kaffeeplausch ein, das große Werbeschild ist schon von weit her sichtbar. Mit den beiliegenden Girlanden und Lämpchen kann das Modell auch wunderbar als Verkaufsbude auf Weihnachtsmärkten oder in einer winterlichen Stadt »aufgepimpt« werden.

    16,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Citroen H Glühwein

    Um in Trinklaune zu sein, muss es nicht unbedingt draußen eisig sein. In den letzten Jahren hat man auf den Weihnachtsmärkten auch gerne mal ein kühles Schlückchen Wein getrunken. Aber egal, der perfekt ausgestattete Citroën bietet seinen geselligen Gästen alles, was man aus Wein machen kann. Klar, dass wir diesen Verkaufstand auch unseren Miniaturmännlein nicht vorenthalten möchten. Mit den beiliegenden Girlanden und Lämpchen kann das Modell auch wunderbar als Verkaufsbude auf Weihnachtsmärkten oder in einer winterlichen Stadt »aufgepimpt« werden.

    16,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Citroen H Reifen-Lieferwagen

    Wer kennt es nicht, das lustig knuffige Michelin-Männchen. Es ist Markenzeichen des zweitgrößten Reifenherstellers der Welt, der weltweit ca. 111.700 Mitarbeiter beschäftigt. Offiziell ist Michelin (vollständig: Manufacture Française des Pneumatiques Michelin) ein französischer Reifenhersteller mit Hauptsitz in Clermont-Ferrand (Mittelfrankreich). In Deutschland ist Michelin seit 1906 mit einer eigenen Vertriebsgesellschaft vertreten. Neben Karlsruhe sind auch Werke in Bad Kreuznach, Bamberg, Homburg und Trier – das Logistikzentrum befindet sich in Landau. Zudem vertreibt Michelin auch Straßenkarten, Hotel- und Reiseführer sowie Navigationsgeräte (Via Michelin). Der schlichte mittelblaue Lieferwagen ist auch ohne aufwändige Werbeaufdrucke sofort als Lieferwagen eines Reifenhändlers auszumachen, das Michelin-Männchen auf der Dachfront ist ein eindeutiges Indiz. Manchmal ist eben weniger mehr…

    12,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Citroen H Coffee-Canteen

    11,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz: Hanomag AL 28

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    11,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz: DKW 3=6

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    6,89 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz Robur K 30 Kastenwagen weiß

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    9,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz Robur LO 2002 weiß

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    10,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz IFA G5 weiß

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    13,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz MB Vito weiß

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    9,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz Citroën H gelb

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    6,89 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz Framo V901/2

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    9,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 RABA 2-achs Zugmaschine

    Bausatz. Mit hochwertiger Tampon-Bedruckung. L 17,5 x B 3,5 x H 4,2 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    21,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB Rundhauber mit Spitzpflug

    Bausatz. Vorbilddaten: MERCEDES-BENZ LAK 1624, 6 Zylinder Reihenmotor OM 355, 177 kW/240 PS, SCHMIDT Spitzpflug. L 11,0 x B 3,8 x H 3,6 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    26,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MEILLER MHKS40/2 und MDKS38/2

    Bausatz. MEILLER Hinterkippsattelauflieger und MEILLER Kippsattelauflieger. L 9,8 x B 2,8 x H 3,1 cm / L 9,8 x B 2,8 x H 3,8 8,6 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB Kipper mit Hänger Edition Emil Bölling

    Bausatz. Emil Bölling schrieb seine Lebensgeschichte nieder und damit gleichzeitig eine Chronik der Bölling-Firmen. Die beginnt mit dem 1926 gegründeten Fuhrunternehmen des Vaters und reicht bis zu...

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB Rundhauber mit ARAL-Tankwagen

    Bausatz. Vorbilddaten: Daimler Benz LS 1624, 240 PS/177 kW, Wackenhut Tankauflieger STA 22, Fassungsvermögen 37.000 l. Mit hochwertiger Tampon-Bedruckung. L 16,4 x B 3,5 x H 4,0 cm Schwierigkeitsgr...

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB 4achs Bergefahrzeug RAU

    Bausatz. Mit derart gewichtigen Abschlepp- und Bergefahrzeugen können auch schwere Fahrzeuge abgeschleppt werden. L 9,7 12,5 x B 3,2 x H 7,4 10,4 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB ACTROS mit Schneepflug und Streugerät

    Bausatz. Vorbilddaten: MB ACTROS M2640, 6 x 4, V 6 Motor, 290 kW/394 PS, max. Drehmoment bei 1080 U/min, MEILLER Kippaufbau, Nutzlast ca. 15,0 t, BEILHACK Universal-Schneepflug PVF 40-4 H, Räumbrei...

    31,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB 4-achs Schwerlastzugmaschine Kahl

    Bausatz. Vorbilddaten: MB Titan Z 42.615 F 8x6, V 12, 452 kW/615 PS, Gesamtgewicht ca. 42,0 t, zul. Anhängerlast ca. 200,0 t, Schwerlastausführung mit Ölkühler, Pritsche und Plane. L 9,0 x B 3,5 x ...

    26,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MAGIRUS DEUTZ mit MEILLER Kippsattelauflieger

    Bausatz. L 13,0 x B 3,0 x H 3,7 8,5 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB 2achs mit Tankauflieger

    Bausatz. Vorbilddaten: MB Zugmaschine SK 1834, V6 Motor, 250 kW/340 PS, Radstand 3,6 m, Tankauflieger STA 22, Inhalt 37.200 l. L 16,5 x B 3,5 x H 4,0 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    21,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MAGIRUS DEUTZ 230 D 26 AK Kippanhänger

    Bausatz. L 16,5 x B 3,3 x H 3,3 6,0 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    30,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Zirkus Zeltstangen und Kofferanhänger 2 Stück

    Bausatz. L 17,0 x B 3,0 x H 4,0 cm / L 17,0 x B 3,0 x H 3,6 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    27,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 UNIMOG Wohnmobil Unicat

    Bausatz. L 8,7 x B 3,3 x H 4,0 cm Schwierigkeitsgrad: 2 (Fortgeschrittene)

    32,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Windkraftanlagentransport

    Bausatz. Bestehend aus einem Windrad, aufgeteilt auf 2 Sattelzüge. MB Actros 3-achs mit Scheuerle Tiefbettauflieger und MB SK mit Scheuerle Plattformtieflader. L 27 x B 3,5 x H 4 cm / L 29,5 x B 3,...

    64,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 Speditionspritsche

    Der Grundtyp einer großen Palette von Nutzfahrzeugen der 5t-Nutzmasseklasse aus Ludwigsfelde war das Pritschenfahrzeug W50L. Seit 1965 gebaut und ständig weiterentwickelt hat sich der 2-achsige Frontlenker bei in- und ausländischen Abnehmern bewährt. Mit dem Speditionspritschenfahrzeug W50L Sp wurde den Wünschen der Kunden nach einem Nutzkraftwagen mit vergrößerter Ladefläche für den Transport von Paletten und sperrigen Gütern entsprochen. Gegenüber dem Pritschenfahrzeug W50L verfügt das Speditionsfahrzeug über eine längere Pritsche mit erhöhter Stirnwand und geteilten Bordwänden. Die nun gewählte Farbvariante stellt eine der häufig verbreiteten Versionen dar. Diese wurden in den LPGen oder Kraftverkehrsbetrieben häufig noch individuell verändert. Gerne wurde der Kühler schwarz lackiert und beim W50 auch dadurch optisch verbreitert, um ein wenig Abwechslung vom eher monotonen Einheitsfarbbild zu erzielen.

    28,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 Möbelkoffer

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern diente das Möbelkofferfahrzeug W50L MK. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal, wie z.B. beim Möbeltransport, notwendig war. Ein typischer Lastzug zum Möbeltransport umfasste neben dem W50L MK den dazu passenden Möbelanhänger der HL70/80 Reihe. Die nun gewählte Farbvariante stellt eine der häufig verbreiteten Versionen dar. Diese wurden in den LPGen oder Kraftverkehrsbetrieben häufig noch individuell verändert. Gerne wurde der Kühler schwarz lackiert und beim W50 auch dadurch optisch verbreitert, um ein wenig Abwechslung vom eher monotonen Einheitsfarbbild zu erzielen.

    28,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 MK Spreewaffel

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern diente das Möbelkofferfahrzeug W50L MK. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal, wie z.B. beim Möbeltransport, notwendig war. Ein typischer Lastzug zum Möbeltransport umfasste neben dem W50L MK den dazu passenden Möbelanhänger der HL70/80 Reihe. Die Spreewaffel Berlin GmbH bzw. die Vorgängerbetriebe produzieren seit 1912 in Berlin Pankow leckere Waffelerzeugnisse. Besonders beliebt waren die Schokoküsse, die man oft nur unter dem Ladentisch kaufen konnte. Einen Robur-Bus konnte man für Betriebsausflüge und Transportaufgaben gut gebrauchen.

    30,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 MK5 TB Berlin

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Neben dem Pritschenfahrzeug war die Kipper-Variante die am weitesten verbreitete und in den höchsten Stückzahlen produzierte Version aus Ludwigsfelde. Die ursprünglich im Spezialfahrzeugwerk Berlin entwickelte Wanne des Muldenkippers wurde 1969 auf der Leipziger Messe vorgestellt. Hergestellt wurden die Fahrzeuge dann schlussendlich in Dessau beim Rationalisierungsbetrieb der öffentlichen Versorgungswirtschaft. Mit den breiten Niederdruckreifen wurde die Geländegängigkeit spürbar erhöht. <br>Der W50 eignete sich sowohl für die Neubaugebiete, in denen während der Bauphasen kaum befestigte Straßen vorzufinden waren und auch für schweres Gelände. Der VEB Tiefbau Berlin wurde bereits im Juli 1949 gegründet und war in den ersten Jahren nach dem Krieg für den Wiederaufbau im Ostteil Berlins zuständig. Aus den Millionen Kubikmetern Schutt wurden Berge im Volkspark Friedrichshain und Prenzlauer Berg aufgeschüttet. In den 1960er Jahren lag der Fokus auf der Umgestaltung des Stadtzentrums um den Alexanderplatz. Ab den 1970ern wurden dann die Neubaugebiete am Stadtrand Ost-Berlins inklusive der kompletten Infrastruktur errichtet. Die Fahrzeuge des TB Berlin in ihrem typischen Blau waren aus dem Stadtbild nicht wegzudenken.

    31,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 3SK Schneepflug

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Neben dem Pritschenfahrzeug war die Kipper-Variante die am weitesten verbreitete und in den höchsten Stückzahlen produzierte Version aus Ludwigsfelde. Das verlängerte Speditionsfahrerhaus wurde im Regelfall in Eigenregie der VEBs oder Kombinate mit dem Dreiseitenkipperfahrgestell kombiniert. Das längere Fahrerhaus bot dem Fahrer ein größeres Platzangebot und konnte auch eine Klappliege hinter der Sitzreihe unterbringen. Für den Winterdienst wurde der W50 bei den Straßenmeistereien mit einer Schneepfluganbauplatte und dem LSR (leichter Seitenräumer) versehen. Als Streuaufsatz wurde entweder der Düngemittelaufbau verwendet oder spezielle Streuaufbauten auf der Pritsche platziert. Beim Modell ist das typische Hinweisschild an der Rückseite der Pritsche angebracht.

    32,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 Dreiseiten-Kipper

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Neben dem Pritschenfahrzeug war die Kipper-Variante die am weitesten verbreitete und in den höchsten Stückzahlen produzierte Version aus Ludwigsfelde. Die nun gewählte Farbvariante stellt eine der häufig verbreiteten Versionen dar. Diese wurden in den LPGen oder Kraftverkehrsbetrieben häufig noch individuell verändert. Gerne wurde der Kühler schwarz lackiert und beim W50 auch dadurch optisch verbreitert, um ein wenig Abwechslung vom eher monotonen Einheitsfarbbild zu erzielen.

    31,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 3SK ND TB Berlin

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Neben dem Pritschenfahrzeug war die Kipper-Variante die am weitesten verbreitete und in den höchsten Stückzahlen produzierte Version aus Ludwigsfelde. Mit den breiten Niederdruckreifen wurde die Geländegängigkeit spürbar erhöht. Der W50 eignete sich sowohl für die Neubaugebiete, in denen während der Bauphasen kaum befestigte Straßen vorzufinden waren und auch für schweres Gelände. Der VEB Tiefbau Berlin wurde bereits im Juli 1949 gegründet und war in den ersten Jahren nach dem Krieg für den Wiederaufbau im Ostteil Berlins zuständig. Aus den Millionen Kubikmetern Schutt wurden Berge im Volkspark Friedrichshain und Prenzlauer Berg aufgeschüttet. In den 1960er Jahren lag der Fokus auf der Umgestaltung des Stadtzentrums um den Alexanderplatz. Ab den 1970ern wurden dann die Neubaugebiete am Stadtrand Ost-Berlins inklusive der kompletten Infrastruktur errichtet. Die Fahrzeuge des TB Berlin in ihrem typischen Blau waren aus dem Stadtbild nicht wegzudenken.

    28,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 2SK Tropical Test

    Der Zweiseitenkipper stellt neben dem Dreiseitenkipper eine weit verbreitete Variante des W50 dar. Diese Kipper konnten universell bei der Ernte, zum Transport der landwirtschaftlichen Erzeugnisse oder als Zugmittel für Anhänger oder andere Arbeitsfahrzeuge, wie den Mobilbagger T174-2, eingesetzt werden. Der W50 ist einem Versuchsfahrzeug nachgestaltet. <br>Solche Testeinsätze sollten die Robustheit und Einsatzfähigkeit in den Zielländern des Fahrzeugexports medienwirksam darstellen und potenzielle Abnehmer davon überzeugen, dass die Nutzfahrzeuge aus Ludwigsfelder Produktion sehr gut geeignet und preiswert waren.

    28,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 3SK Ladekran

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Neben dem Pritschenfahrzeug war die Kipper-Variante die am weitesten verbreitete und in den höchsten Stückzahlen produzierte Version aus Ludwigsfelde. Ein Ladekran für die Allradversion des W50 war zwar geplant, wurde aber in Serie nicht realisiert. Daher nahmen sich kleinere Betriebe des Rationalisierungsmittelbaus den Ladekränen an und bauten in kleinen Stückzahlen derartige Fahrzeuge. Das Vorbild dieses Modells wurde im VEB Baumechanisierung Frankfurt/Oder nach den Plänen des VEB Entwicklungs- und Musterbau Berlin gebaut. Die Anordnung des Krans am Heck sollte dafür sorgen, dass sowohl das Zugfahrzeug als auch ein Anhänger mit dem Kran beladen werden konnten. Durch den knappen Platz zwischen Fahrerhaus und Kran kamen gekürzte Pritschen zum Einsatz.

    41,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 SHA

    Das vom W50 bekannte Baugruppensystem wurde auch beim L60 übernommen. Dadurch waren verschiedene Aufbauvarianten mit einem Basisfahrgestell kombinierbar. Die vom W50 bekannten Aufbauten, wie Dreiseitenkipper, Zweiseitenkipper oder Schwerhäckselaufbau waren auch auf dem L60-Fahrgestell mit 3200 mm Radstand einsetzbar. Der Schwerhäckselaufbau vom Typ Oschatz stellt die zuletzt gebaute Version dieses Aufbaus im Original dar. Der Überblasschutz konnte variabel montiert werden. Fahrzeuge mit Schwerhäckselaufbau sind auch heute noch in landwirtschaftlichen Betrieben Ostdeutschlands im Einsatz. Die nun gewählte Farbvariante stellt eine der häufig verbreiteten Versionen dar. Diese wurden in den LPGen oder Kraftverkehrsbetrieben häufig noch individuell verändert. Gerne wurde der Kühler schwarz lackiert und beim W50 auch dadurch optisch verbreitert, um ein wenig Abwechslung vom eher monotonen Einheitsfarbbild zu erzielen.

    36,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 2SK grau/rot

    Der Zweiseitenkipper stellt neben dem Dreiseitenkipper eine weit verbreitete Variante des W50 dar. Diese Kipper konnten universell bei der Ernte, zum Transport der landwirtschaftlichen Erzeugnisse oder als Zugmittel für Anhänger oder andere Arbeitsfahrzeuge, wie den Mobilbagger T174-2, eingesetzt werden. Der W50 ist farblich passend zum HW80 Artikelnummer 950241 gestaltet, so dass beide Modelle zu einem Anhängerzug kombiniert werden können.

    29,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 MK5 THW

    Das vom W50 bekannte Baugruppensystem wurde auch beim L60 übernommen. Dadurch waren verschiedene Aufbauvarianten mit einem Basisfahrgestell kombinierbar. Die vom W50 bekannten Aufbauten, wie Dreiseitenkipper, Zweiseitenkipper oder Schwerhäckselaufbau waren auch auf dem L60-Fahrgestell mit 3200mm Radstand einsetzbar. Fahrzeuge auf L60 mit Muldenkipperaufbau wurden nicht standardmäßig in Ludwigsfelde hergestellt. Sie entstanden für verschiedene Anwendungen im Rahmen von regional durchgeführten Umbauten mit dem W50-Kippaufbau auf dem L60-Fahrgestell. Nach der Wende wurden derartige Fahrzeuge aufgrund ihrer Robustheit und Geländegängigkeit vom THW übernommen.

    28,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 ETK L60 Service

    Der Ersatzteilkoffer (ETK) wurde als Aufbau neben dem W50 auch für den L60 verwendet. Da diese Fahrzeuge auf Allradfahrgestellen aufgebaut wurden, waren die Fahrzeuge sehr geländegängig und hatten ein großes Ladevolumen. In den 1980er Jahren wurde ein großer Anteil der Produktionsleistung in Ludwigsfelde für den Export genutzt, um mit den Fahrzeugen auf Fahrgestellen des W50 und L60 Devisen einzunehmen. Sie wurden in nennenswerter Stückzahl in der militärischen Variante in Länder wie Ägypten, Iran oder Irak exportiert. Dort waren sie aufgrund der günstigen Beschaffungspreise sehr beliebt. Um die exportierten Fahrzeuge vor Ort warten zu können, wurden auch Servicefahrzeuge für die Reparatur vor Ort im Rahmen der Exportaufträge mit ins Ausland geliefert.

    29,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Leunawerke

    Lieferfahrzeug des 1954 in Volkseigentum überführen Leunawerk (VEB Leuna-Werke »Walter Ulbricht«). Die Produkte des größten Chemiewerkes wurden in ca. vierzig Länder exportiert.

    19,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 MZ Werke

    Grünes Pritschenfahrzeug der Rennsportabteilung des sächsischen Motorradwerkes MZ Zschopau.

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 AWZ Zwickau

    Blaues Kundendienstfahrzeug des AWZ Zwickau. Das VEB (Volkseigener Betrieb) Automobilwerk Zwickau (AWZ) war ein Automobilhersteller, der 1955 aus dem VEB Kraftfahrzeugwerk Audi Zwickau hervorging, das wiederum bis 1948 als »Werk Audi« zur Auto Union AG Chemnitz gehörte. 1958 wurde der zum IFA (Industrieverband Fahrzeugbau) gehörende Fahrzeughersteller AWZ mit dem VEB Sachsenring Kraftfahrzeug- und Motorenwerke Zwickau (ehemals Horch Werk / Auto Union) zum VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau vereinigt.

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Kundendienst

    Blaues Kundendienstfahrzeug der Automobilwerke IWL Ludwigsfelde. Das Werk wurde am 1. März 1952 als VEB (Volkseigener Betrieb) Industriewerke im brandenburgischen Ludwigsfelde gegründet. Nach ein paar Jahren zählte es zu dem Industrieverbands Fahrzeugbau (IFA) als Stammwerke der Nutzfahrzeugproduktion der DDR. In diesem Stammwerk wurden u.a. auch der geländegängige Kübelwagen P3 sowie der LKW W50 produziert.

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Ford Transit Schwertransport

    Rotes Begleitfahrzeug mit aufklappbarem Dachschildaufbau und verschiedenen Schildern zum Auswechseln. So können verschiedene Szenerien nachgebaut werden.

    26,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Bausatz: Robur 2002 Koffer

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    10,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Ford Transit Kasten Fed Ex

    Lieferfahrzeug des 1971 in Little Rock gegründeten US-amerikanischen Kurier- und Logistikunter-nehmens FedEx (Federal Express Corporation Inc.) Im Bereich der Luftfracht-Division belegt das Unternehmen in der Liste der größten Frachtfluggesellschaften den ersten Platz. Was wird wohl so eilig in dem Lieferwagen befördert??? Der Empfänger wartet bestimmt auf sein bestelltes Modellauto…

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Mercedes W123 T m.Dachträger

    Erstes Serienmodell von Mercedes mit großem Dachgepäckträger. In den 80er Jahren ein sehr weit verbreitetes Zubehörteil. Heute findet man einen solch großen Dachgarten so gut wie gar nicht mehr, al...

    17,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Bausatz: Ford E350 Koffer

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    9,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Mercedes G Kl. 90 Gulf

    Der global operierende Erdölkonzern wurde 1901 gegründet und fusionierte 1984 mit Chevron. Der Markenname existiert selbst heute noch, wenn auch unter verschiedenen Besitzverhältnissen. Hauptsitz des Unternehmens ist in Pittsburgh/Pennsylvania, dort residiert Gulf in einem Art-Déco-Wolkenkratzer, der bis 1970 das höchste Gebäude der Stadt war. Die Geschichte von Gulf im Rennsport geht bis in die 30er Jahre zurück und ist einzigartig. Unverkennbar ist das in den 60er Jahren hellblau-/orangefarbene Marken-Label, das heute längst Kultstatus erreicht hat. Rennwagen in diesen auffälligen Gulf-Oil-Lackierungen gewannen mehrmals das 24-Stunden-Rennen von Le Mans.

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • MB Vito Verkehrs-Aufsicht

    Mittelblaues Einsatzfahrzeug der Verkehrs-Aufsicht der Kasseler Verkehrs-Gesellschaft AG.

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • MB Sprinter FedEx

    Lieferfahrzeug des 1971 in Little Rock gegründeten US-amerikanischen Kurier- und Logistikunter-nehmens FedEx (Federal Express Corporation Inc.) Im Bereich der Luftfracht-Division belegt das Unternehmen in der Liste der größten Frachtfluggesellschaften den ersten Platz. Was wird wohl so eilig in dem Lieferwagen befördert??? Der Empfänger wartet bestimmt auf sein bestelltes Modellauto…

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Framo V901/2 Straßenhilfe

    Autopanne, kein Problem, der Straßenhilfsdienst ist unterwegs. Ausgestattet mit allerlei einschlägigen Ersatzteilen und Hilfsmitteln, wie Zündkerzen, Schläuche, Zündungsteile, Abschleppseil und sogar Treibstoff fährt der mit Fachkräften bemannte Framo vor. Kurzum, es wird überall Hilfe geleistet, wo Not am Mann ist.

    19,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • IFA S4000 TLF Verkehrsbetriebe Orange

    Der S4000 als Tanklöschfahrzeug wurde 1959 – 1967 produziert und besaß ein Fahrerhaus mit Mannschaftskabine für 6 Mann Besatzung. Im Geräteraum wurden alle Geräte wie Pumpe und Schnellangriffseinrichtung integriert, auf dem begehbaren Dach befanden sich 2 Steckleitern. Die Produktion erfolgte bis 1965 im »VEB Feuerlöschgerätewerk Jöhstadt«, danach im »VEB Feuerlöschgerätewerk Luckenwalde«. Die Fahrzeuge aus Luckenwalde sind an der glatten Gestaltung der Kabine erkennbar, die Fahrzeuge aus Jöhstadt haben unter den Seitenfenstern eine Sicke. Das Modell bildet die Version aus Luckenwalde nach. Die Produktion endete aufgrund der Ablösung durch das 1969 neu entwickelte W50 LA TLF 16 auf Allradfahrgestell. Ausgemusterte Fahrzeuge gelangten regional auch zu Verkehrsbetrieben, Straßenmeistereien oder landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften und wurden dort z.B. als Geräte- oder Werkstattwagen genutzt.

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Framo V901/2 Käse-Lieferwagen

    21,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Bausatz MB Unimog U 5023

    Basteln was das Zeug hält!!! Jeder kann sich nun sein Auto selbst zusammenbauen und vorher nach Wunsch lackieren, bemalen mit Decails bekleben und vor dem Zusammenbau auch noch den Innenraum mit Figuren oder sonstigen Dingen ausschmücken.

    15,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Nagetusch Dresdner Verkehrsbe

    Der Nagetusch als Verkaufswagen der DVB (Dresdner Verkehrsbetriebe) in der original Firmenfarbe.

    16,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Mercedes Sprinter »Strabag«

    Einsatzfahrzeug des Bauunternehmens Strabag. Das börsenorientierte Unternehmen zählt zu den größten Bauunternehmen Europas und hat seinen deutschen Hauptsitz in Köln bzw. einen österreichischen Hauptsitz in Wien. Zunächst begann das Unternehmen 1866 unter dem Namen Remy und Reifenrath in Herborn und fertigte Eisenkonstruktionen sowie landwirtschaftliche Geräte und Maschinen – konstruiert und entworfen durch Reifenrath. Bereits 1882 besaß das Unternehmen zwei Dampfwalzen für den Straßenbau sowie landwirtschaftliche Geräte, die in benachbarte Gemeinden verliehen wurden. Im Jahr 1923 wurde die Straßenbau-Actien-Gesellschaft Niederlahnstein (kurz Strabag) gegründet. Schon sechs Jahre später beschäftigte das Unternehmen ca. 1400 Mitarbeiter und verlegte bald den Firmensitz nach Köln. Heute ist Strabag europaweit tätig und hat auch Großprojekte im weiteren Ausland.

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Framo V901/2 Bäckerei

    Der Framo als Lieferwagen für Backwaren der VEB Großbäckerei Union in Karl Marx Stadt. Die Großbäckerei Union wurde 1910 von Emil Reimann gegründet und wird heute als Emil Reimann Bäckerei GmbH in Dresden weitergeführt. Die typisch grün-/beigefarbigen Lieferwagen galten in den 1960er Jahren als Markenzeichen der Union Bäckerei im Umkreis von Karl Marx Stadt – heute wieder Chemnitz.

    21,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Chevy Pick-up mit Motorrad

    Das hat Klasse! Dieser historische, wunderschöne Pick-up im Metallic-Look mit superfeinen Aufdrucken transportiert auf der Ladefläche einen weiteren Oldtimer. Das alte Motorrad wurde eigens für dieses Modell mit einem »used look« versehen. Ein perfektes Doppel, das in keiner Sammlung fehlen darf!

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Chevy Pick-up, Crazy Car

    Oha, da hat sich wohl ein Hai im Pick-up festgefressen! Der Besitzer dieses Fahrzeugs ist mächtig stolz auf die weißen, spitzen Haifischzähne, die auf den beiden vorderen Kotflügeln des anthrazitgrauen Wagens sehr präzise aufgebracht sind - so wie überhaupt der brilliante Druck und viele weitere Details an diesem ganz besonderen Sammlerstück überzeugen!

    18,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Robur Kasten, Deutsche Post

    Graues Sprechstellen-Bautrupp-Fahrzeug der Deutschen Post der DDR. Der mit maximal 5 Personen besetzte Kastenwagen wurde für etwaige Reparaturen an posttechnischen Einrichtungen (u.a. Telefon) eingesetzt. Pendant zum kleinen Bruder Framo-Halbbus (Art.-Nr. 51283)

    29,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Framo V901/2 Halbbus, Deutsche Post, grau

    Graues Sprechstellen-Bautrupp-Fahrzeug der Deutschen Post der DDR. Der mit maximal 5 Personen besetzte Halbbus wurde für etwaige Reparaturen an posttechnischen Einrichtungen (u.a. Telefon) eingesetzt. Pendant zum großen Bruder Robur-Garant (Art.-Nr. 51804)

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Robur Kasten, Deutsche Post

    Gelber Paketwagen der Deutschen Post, wie er in den 60er und 70er Jahren in der DDR eingesetzt wurde.

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • Robur Garant K 30, DP

    27,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • MB Sprinter DHL

    DHL Worldwide Express wurde 1969 von Adrian Dalsey, Larry Hillblom und Robert Lynn gegründet. Aus den Anfangsbuchstaben der Nachnamen der Gründer setzt sich der Unternehmensname zusammen. Die drei Gründer brachten Frachtpapiere persönlich per Flugzeug von San Francisco nach Honolulu. Die Verzollung der entsprechenden Schiffsladungen konnte so bereits vor dem tatsächlichen Eintreffen der Schiffe beginnen. Warenbegleitpapiere vor dem eigentlichen Warentransport zu versenden begründete den Erfolg dieses Expressdienstes. 2002 wurde DHL von der Deutschen Post AG übernommen. <br><br><br><br>Nachdem 1999 die Deutsche Post bereits die Aktienmehrheit des Speditionskonzerns Danzas hatte, wurden im Zuge eines Re-Brandings (»3D-Integration«) die drei Marken DHL, Deutsche Post und Danzas zu einer weltweit auftretenden Marke DHL zusammengefasst. Die Modelle sind daher im aktuellen Design des Warenversenders gestaltet.

    21,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Grillwagen H0

    Iveco Daily Verkaufswagen für gegrillte Leckereien wie: Brathähnchen, Chicken Wings, Geflügelschnitzel usw. Mit Inneneinrichtung, Verkaufstheke, Innenbeleuchtung (weiße LED) und Grill mit Grillglut (rote LED). Komplett-Set einschließlich Stehtischen, Papptellern, Getränkedosen, Standschirm sowie Preis- und Werbetafeln. Zum Anschluss an 14 - 16 V Gleich- oder Wechselspannung.

    31,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA G5´60 Tankwagen 1550 blau

    Der Tankwagen 1550 wurde in den Anfängen im Blechverformungswerk Leipzig und kurze Zeit später in Aschersleben, im Betriebsteil 3 des VEB Karosseriewerkes Halle gebaut. Der Tankaufbau des G5 hat ein Fassungsvermögen von 4000 Litern Kraftstoff. <br>Im Gegensatz zum Tankaufbau für Trinkwasser hat diese Variante für Kraftstoffe höhere Domdeckel sowie zwei weitere kleine je 130 Liter fassende Ölkanister an den hinteren Seiten. Bei dem Vorbild zum Modell handelt es sich um ein ausgedientes NVA-Fahrzeug, dessen ursprüngliches Armeegrün in Blau umlackiert wurde. Seinen neuen Bestimmungsort fand der Tanker bei den LPG (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften), um dort die Kraftstoffversorgung auf den Feldern für Erntemaschinen oder Traktoren zu sichern. Hier waren die Tanker bis in die 80er-Jahre hinein im Einsatz.

    26,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2, Pritsch/Pl, rot

    H0 Framo V901/2, Pritsch/Pl, rot

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Minol

    Minol<br>Mit einem Bekanntheitsgrad von 97% ist die Marke »Minol« wohl eine der berühmtesten Marken der DDR. Der Name setzt sich zusammen aus den beiden Anfangssilben Mineralöl und Oleum (lat. Öl) und steht sein 1949 als deutscher Markenname für Mineralölprodukte. Die rot/gelbe Gestaltung der Tankstellen, die gesamte Werbung sowie das originelle »Minol-Pirol«-Maskottchen sind legendär. Im Zuge der Privatisierung nach Auflösung der DDR und verschiedener Affären konnten Marke und Erscheinungsbild nicht mehr aufrechterhalten werden. Von den einst über 1.300 Minol-Tankstellen sind heute gerade noch drei existent und sind in Leipzig-Lindenau, Zeitz und Heidenau zu finden. Der VEB war in der DDR für die Versorgung mit Kraft- und Schmierstoffen verantwortlich. Für den innerbetrieblichen Gebrauch waren u.a. auch Framo- und Barkaswagen unterwegs, als Servicefahrzeug oder für die Technik der Tanksäulen.

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Pritsche grau

    Framo V901/2 Pritschenwagen<br>In den Jahren 1954-1961 lief der Kleintransporter V901/2 in den VEB Barkas-Werken Karl-Marx-Stadt (bis 1956 Framo in Hainichen) zunächst als Framo und ab 1957 als Barkas vom Band. Unter Beibehaltung der Technik wurde der Dreivierteltonner 1954 äußerlich neu gestaltet und zum Typ V 901/2 weiterentwickelt. Ebenso wie sein Vorgänger war der beliebte Kleintransporter in verschiedenen Varianten lieferbar, wie beispielsweise als Kastenwagen, Halbbus, Bus, Pritschenwagen und mit Sonderaufbauten für Polizei, Post und diverse Handelsorganisationen. Die Höchstgeschwindigkeit des im Zeitgeist der 1950er Jahre gestylten Transporters betrug 75-82 km/h. Obwohl damit der Inlandsbedarf des Transporters nicht gedeckt werden konnte, wurde er dennoch nach Holland, Belgien, Finnland und Ungarn exportiert und auch dort konnte die Nachfrage nicht annähernd abgedeckt werden. Aufgrund akuten Mangels an Kleintransportern wurden in der DDR selbst Ende der 1980er Jahre noch zahlreiche V901/2 im Alltag genutzt. Verschlissene oder beschädigte Fahrzeuge konnten dank fortlaufender Ersatzteilproduktion und der bewährten Rahmenbauweise kurzfristig wieder instand gesetzt werden. Vom Typ V901/2 wurden insgesamt 25.604 Stück hergestellt. Das Modell des Framo, der mittlerweile Oldtimerstatus erreicht hat, ist auf jeden Fall leichter erhältlich, als sein großes Vorbild es je war. Scharfe Konturen sowie feinste Bedruckungen von Zierleisten, Türgriffen und Kühlergrill lassen das beliebte Fahrzeug wieder aufleben. Der Framo-Pritschenwagen ist mit und ohne Plane ein ganz besonderes Sammlermodell mit Liebe zum Detail.

    19,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Pritsch/Pl. grün

    Framo V901/2 Pritschenwagen<br>In den Jahren 1954-1961 lief der Kleintransporter V901/2 in den VEB Barkas-Werken Karl-Marx-Stadt (bis 1956 Framo in Hainichen) zunächst als Framo und ab 1957 als Barkas vom Band. Unter Beibehaltung der Technik wurde der Dreivierteltonner 1954 äußerlich neu gestaltet und zum Typ V 901/2 weiterentwickelt. Ebenso wie sein Vorgänger war der beliebte Kleintransporter in verschiedenen Varianten lieferbar, wie beispielsweise als Kastenwagen, Halbbus, Bus, Pritschenwagen und mit Sonderaufbauten für Polizei, Post und diverse Handelsorganisationen. Die Höchstgeschwindigkeit des im Zeitgeist der 1950er Jahre gestylten Transporters betrug 75-82 km/h. Obwohl damit der Inlandsbedarf des Transporters nicht gedeckt werden konnte, wurde er dennoch nach Holland, Belgien, Finnland und Ungarn exportiert und auch dort konnte die Nachfrage nicht annähernd abgedeckt werden. Aufgrund akuten Mangels an Kleintransportern wurden in der DDR selbst Ende der 1980er Jahre noch zahlreiche V901/2 im Alltag genutzt. Verschlissene oder beschädigte Fahrzeuge konnten dank fortlaufender Ersatzteilproduktion und der bewährten Rahmenbauweise kurzfristig wieder instand gesetzt werden. Vom Typ V901/2 wurden insgesamt 25.604 Stück hergestellt. Das Modell des Framo, der mittlerweile Oldtimerstatus erreicht hat, ist auf jeden Fall leichter erhältlich, als sein großes Vorbild es je war. Scharfe Konturen sowie feinste Bedruckungen von Zierleisten, Türgriffen und Kühlergrill lassen das beliebte Fahrzeug wieder aufleben. Der Framo-Pritschenwagen ist mit und ohne Plane ein ganz besonderes Sammlermodell mit Liebe zum Detail.

    20,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Robur K 30 Energieversorgung

    Robur K 30 Energieversorgung Hersteller: Busch

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Framo V901/2 Pritsche beige

    Framo V901/2 Pritschenwagen<br>In den Jahren 1954-1961 lief der Kleintransporter V901/2 in den VEB Barkas-Werken Karl-Marx-Stadt (bis 1956 Framo in Hainichen) zunächst als Framo und ab 1957 als Barkas vom Band. Unter Beibehaltung der Technik wurde der Dreivierteltonner 1954 äußerlich neu gestaltet und zum Typ V 901/2 weiterentwickelt. Ebenso wie sein Vorgänger war der beliebte Kleintransporter in verschiedenen Varianten lieferbar, wie beispielsweise als Kastenwagen, Halbbus, Bus, Pritschenwagen und mit Sonderaufbauten für Polizei, Post und diverse Handelsorganisationen. Die Höchstgeschwindigkeit des im Zeitgeist der 1950er Jahre gestylten Transporters betrug 75-82 km/h. Obwohl damit der Inlandsbedarf des Transporters nicht gedeckt werden konnte, wurde er dennoch nach Holland, Belgien, Finnland und Ungarn exportiert und auch dort konnte die Nachfrage nicht annähernd abgedeckt werden. Aufgrund akuten Mangels an Kleintransportern wurden in der DDR selbst Ende der 1980er Jahre noch zahlreiche V901/2 im Alltag genutzt. Verschlissene oder beschädigte Fahrzeuge konnten dank fortlaufender Ersatzteilproduktion und der bewährten Rahmenbauweise kurzfristig wieder instand gesetzt werden. Vom Typ V901/2 wurden insgesamt 25.604 Stück hergestellt. Das Modell des Framo, der mittlerweile Oldtimerstatus erreicht hat, ist auf jeden Fall leichter erhältlich, als sein großes Vorbild es je war. Scharfe Konturen sowie feinste Bedruckungen von Zierleisten, Türgriffen und Kühlergrill lassen das beliebte Fahrzeug wieder aufleben. Der Framo-Pritschenwagen ist mit und ohne Plane ein ganz besonderes Sammlermodell mit Liebe zum Detail.

    19,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 DSK, hellbraunes Fahrerhaus

    Der Dreiseitenkipper (DSK) auf L60-Fahrgestell wurde aufgrund seiner guten Geländetauglichkeit häufig in der Landwirtschaft eingesetzt. Gängige Varianten zum Transport der Ernte waren Drei- und Zweiseitenkipper oder der Schwerhäckselaufbau. In der Regel wurde das Zugfahrzeug mit dem passenden Anhänger HW80 kombiniert. Die nun gewählte Farbvariante stellt eine der häufig verbreiteten Versionen dar. Diese wurden in den LPGen oder Kraftverkehrsbetrieben häufig noch individuell verändert. Gerne wurde der Kühler schwarz lackiert und beim W50 auch dadurch optisch verbreitert, um ein wenig Abwechslung vom eher monotonen Einheitsfarbbild zu erzielen

    33,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB ACTROS Begleittransp.

    Bausatz. Dieser Semitieflader mit 3-achs MB ACTROS-Zugmaschine ist ein ständiger Begleiter des LIEBHERR LG 1550 Gittermastkrans Art. 13061. Mit diesem Fahrzeug wird das Kranzubehör beim Umsetzen ...

    30,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 FAUN HZ mit BILSTEIN Kran

    Bausatz. Voll beweglicher Bergekran auf schwerem FAUN HZ-Fahrgestell. Vorbilddaten: FAUN HZ 36.40/45, 365 PS/268 KW Dieselmotor, BILSTEIN Bergekran, K12500H vollhydraulisch, max. Tragkraft 12 t, H...

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 MB ACTROS 3-achs mit Zugma

    Bausatz. Zugmaschine zur Aufnahme verschiedener Aufbauten, z. B. Art. 13051 Abrollpritsche, Art. 15709 Hakenabrollaufbau oder Art. 15710 Tiefbettkombination. Mit lackiertem Führerhaus, Gummiberei...

    25,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 ETK Post grün

    Der Ersatzteilkoffer (ETK) wurde als Aufbau neben dem W50 auch für den L60 verwendet. Da diese Fahrzeuge auf Allradfahrgestellen aufgebaut wurden, waren die Fahrzeuge sehr geländegängig und hatten ein großes Ladevolumen. In den 80er Jahren wurde ein großer Anteil der Produktionsleistung in Ludwigsfelde für den Export genutzt, um mit den Fahrzeugen auf Fahrgestellen des W50 und L60 Devisen einzunehmen. Sie wurden in nennenswerter Stückzahl in der militärischen Variante in Länder wie Ägypten, Iran oder Irak exportiert. Dort waren sie aufgrund der günstigen Beschaffungspreise sehr beliebt. Vom Auftraggeber nicht abgenommene Fahrzeuge oder Rückläufer aus den Exportaufträgen wurden der inländischen Industrie und Landwirtschaft zur Verfügung gestellt. So kam es, dass bei der Post armeegrüne oder sandfarbene Fahrzeuge zum Einsatz kamen.

    25,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 L Sp »IFA Kombinat«

    IFA W50 L Sp IFA Kombinat Der Grundtyp einer großen Palette von Nutzfahrzeugen der 5t-Nutzmasseklasse aus Ludwigsfelde war das Pritschenfahrzeug W50L. Seit 1965 gebaut und ständig weiterentwick...

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Lkw G5 Langholztransporter weinrot

    Vorbidgerechtes Modell mit echter Holzladung. Filigrane Spannketten gehören zum Zubehör. Hersteller: SES Modelltec

    13,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 Lkw G5 Langholztransporter sandbeige

    Vorbidgerechtes Modell mit echter Holzladung. Filigrane Spannketten gehören zum Zubehör. Hersteller: SES Modelltec

    13,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • LKW Scania R 13 TL Seecontain

    LKW Scania R 13 TL Seecontain Hersteller: Faller

    150,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 L60 ETK »Ägypten«

    L60 ETK Ägypten Der Ersatzteilkoffer (ETK) wurde als Aufbau neben dem W50 auch für den L60 verwendet. Da diese Fahrzeuge auf Allradfahrgestellen aufgebaut wurden, waren sie sehr geländegängig u...

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • LKW Scania R 13 HL Koch (HERP

    LKW Scania R 13 HL Koch (HERP Hersteller: Faller

    143,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • LKW Scania R 13 HL Pritsche m

    LKW Scania R 13 HL Pritsche m Hersteller: Faller

    143,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • LKW MB Atego 04 FedEx (HERPA)

    LKW MB Atego 04 FedEx (HERPA) Hersteller: Faller

    143,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 LA/A Ägypten

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Der LA/A stellte dabei die militarisierte und geländegängige Version der wichtigsten LKW-Serie der DDR dar. <br>In den 80er Jahren wurde ein großer Anteil der Produktionsleistung in Ludwigsfelde für den Export genutzt, um mit den Fahrzeugen auf Fahrgestellen des W50 und L60 Devisen einzunehmen. Die Fahrzeuge wurden in nennenswerter Stückzahl in der militärischen Variante in Länder wie Ägypten, Iran oder Irak exportiert. Dort waren sie aufgrund der günstigen Beschaffungspreise beliebt und blieben bei Kampfeinsätzen einfach im Gelände zurück, wenn sie durch feindlichen Beschuss beschädigt wurden. Auf Fotos oder in Reportagen z.B. über die Irak-Kriege sind Fahrzeuge aus Ludwigsfelde mit Einschusslöchern daher keine Seltenheit.

    19,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 MK »Berolina«

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern diente das Möbelkofferfahrzeug W50L MK. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal notwendig war, wie z.B. beim Möbeltransport oder beim Straßentransport eines Zirkus. Der Zirkus Berolina war Gründungsmitglied des VEB Zentral-Zirkus, der ab 1968 in Zirkus Berolina umbenannt wurde. Er entwickelte sich bis 1989 zum modernsten Großzirkus der RGW-Länder und reiste ausschließlich per Straßentransport. Zugfahrzeuge waren dabei neben Jelcz und Skoda auch der IFA W50 sowie Traktoren vom Typ ZT300.

    23,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 L MK »Lacufa«

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern diente das Möbelkofferfahrzeug W50L MK. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal, wie z.B. beim Möbeltransport, notwendig war. Ein typischer Lastzug zum Möbeltransport umfasste neben dem W50L MK den dazu passenden Möbelan-hänger der HL70/80 Reihe. »Lacufa« wurde als Markenname aus den Worten LACke Und FArben abgeleitet. Betriebsteile des Kombinats gab es beispielsweise in Leipzig oder Berlin, wo heute in der Schnellerstraße noch der Nachfolgebetrieb Lacufa AG seinen Sitz hat. Der Lacufa-Fahrzeugpark bestand neben W50 auch aus Barkas B1000 oder Wartburg-Fahrzeugen, die alle im einheitlichen Blau lackiert waren und die Firmenbeschriftung trugen.

    25,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 L MK »Volan«

    Der W50 wurde in über 70 Grundvarianten mit verschiedenen Aufbauten konzipiert. Zum Einsatz auf Langstrecken und zum Transport von Möbeln und sperrigen oder großvolumigen Gütern diente das Möbelkofferfahrzeug W50L MK. Fahrzeuge mit verlängerten Kabinen kamen dabei auf Touren zum Einsatz, auf denen zusätzliches Begleitpersonal, wie z.B. beim Möbeltransport, notwendig war. Ein typischer Lastzug zum Möbeltransport umfasste neben dem W50L MK den dazu passenden Möbel-Anhänger der HL70/80 Reihe. »Volan« ist das größte Busverkehrsunternehmen in Ungarn und bedeutet ins Deutsche übersetzt »das Steuer«. Jeder ungarische Verwaltungsbezirk hat eine eigene Volan-Bezeichnung. Passend zum W50 mit Speditionspritsche erscheint nun auch der Möbelkoffer in vorbild-gerechter Bedruckung und Lackierung.

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 Sp »CSAD«

    Der Grundtyp einer großen Palette von Nutzfahrzeugen der 5t-Nutzmasseklasse aus Ludwigsfelde war das Pritschenfahrzeug W50L. Seit 1965 gebaut und ständig weiterentwickelt, hat sich der 2-achsige Frontlenker bei in- und ausländischen Abnehmern bewährt. Mit dem Speditionspritschenfahrzeug W50L Sp wurde den Wünschen der Kunden nach einem Nutzkraftwagen mit vergrößerter Ladefläche für den Transport von Paletten und sperrigen Gütern entsprochen. Gegenüber dem Pritschenfahrzeug W50L verfügt das Speditionsfahrzeug über eine längere Pritsche mit erhöhter Stirnwand und geteilten Bordwänden. CSAD war die staatliche Kraftverkehrsgesellschaft in der einstigen Tschechoslowakei. Zwischen 1949 und 1990 betrieb die ?SAD mit ihren blau-weißen Fahrzeugen sowohl den gesamten Überlandbusverkehr als auch den überregionalen Güterkraftverkehr in der Tschechoslowakei. Dafür wurden neben den hauptsächlich eingesetzten einheimischen Fahrzeugen der Marken LIAZ und Tatra in kleinem Umfang auch W50 aus der DDR eingesetzt.

    24,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA W50 L LF Schankwagen

    Das Sondermodell von Busch und Espewe zur Leipziger Messe »Modell Hobby Spiel« ist ein echter Exot und hat Wurzeln im ostdeutschen Fahrzeugbau. Das am 06.07.1978 zugelassene Löschfahrzeug auf W50 Fahrgestell wurde im IFA Automobilwerke Ludwigsfelde gebaut, der Aufbau stammt aus dem FGL Luckenwalde.<br>Von 1978 bis 1991 verrichtete das LF16 seinen Dienst vermutlich in Berlin und wurde ab dem 10.12.1991 bei der Berliner Feuerwehr in Abt III 1 Berlin 13 mit dem Kennzeichen B-20016 registriert. Ab dem 19.04.1995 war es im Landkreis Bad Doberan bei der FFW Lamprechtshagen im Einsatz und führte das Kennzeichen DBR-LV 46, bevor es am 12.07 2012 ausgemustert und an eine Privatperson verkauft wurde. Seitdem ist das Löschfahrzeug als Oldtimer zugelassen.<br>Vom 04.11.2013 an ist der W50 im Besitz eines Berliner Gastronoms und Fahrzeugliebhabers und seiner Frau. Sie fuhren u.a. bei der Rally äFriss mein Staub“ durch Berlin und Brandenburg und trafen dort auf das Team von ESPEWE. Durch die gemeinsame Vorliebe für Fahrzeuge aus der DDR entstand die Idee zum speziellen Sondermodell, das dieses Jahr den Messestand von Busch im Original bereichern wird.<br>Die Feuerwehr wurde in Zusammenarbeit mit Jägermeister zum Eventfahrzeug umgebaut und soll künftig auf Veranstaltungen wie Messen oder Oldtimertreffen als Showfahrzeug und Schankwagen eingesetzt werden. Gleichzeitig nutzt der Hubertusrat (Vereinigung der Barmixer: http://hubertusrat.de) das Löschfahrzeug für Promotionszwecke und auch für die Bars der Besitzer, die »Butchers Bar« und »Sloppy Joes Bar« in Berlin ist das Löschfahrzeug auf Werbetour.<br>Die Marke ESPEWE ist aufgrund ihrer langen Tradition bei Sammlern ostdeutscher Modellautos in guter Erinnerung. Seit 1961 wurden in Annaberg-Buchholz liebevoll gestaltete, maßstabsgetreue Miniaturen gefertigt, die auf dem Stand der damaligen Zeit waren und keinen Vergleich scheuen mussten. Leider wurde die Marke in den 70er Jahren umbenannt. Die Modellautoproduktion fand von nun an in Berlin unter wechselnden Marken statt. Gerade in den letzten Jahren erlebt der Modellautosektor nach ostdeutschen Vorbildern eine Renaissance. Neben unzähligen Kleinserienherstellern sind fast alle namhaften Großserienproduzenten verstärkt in diesem Segment aktiv. Seit 2012 ist die Fertigung der Espewe-Modelle wieder zurück im Erzgebirge. Nur knapp 50 km von Annaberg-Buchholz entfernt werden heute die neuen ESPEWE-Modelle im Produktionswerk der Firma Busch in Schönheide hergestellt und tragen seitdem wieder den Zusatz »Made in Germany«. Und selbstverständlich stehen weiterhin Fahrzeuge nach ostdeutschen Vorbildern, wie W50 und L60 im Mittelpunkt des Sortiments und der zukünftigen Entwicklungen. An so einem interessanten Fahrzeug, wie dem W50 Schankfahrzeug, führte daher kein Weg vorbei.<br>Das Sondermodell wird authentisch bedruckt in einer kleinen Auflage auf der Messe angeboten und nicht im normalen Sortiment erscheinen. Also ein echter Exot, im Original und auch in der Modellsammlung. Das Modell ist verpackt in einer Präsentationsbox mit Limitierungsaufkleber.

    22,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

  • H0 IFA L60 ETK »Eineweltreisen«

    27,90 €

    lieferbar (Bestand nicht tagesaktuell!)

    Für später merken

Es wurden keine Produkte gefunden, die Ihren Auswahlkriterien entsprechen.

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.